ÖBB Logo

Preisgekrönte Außenwerbung

Er zählt zu den wichtigsten heimischen Außenwerbepreisen - der VAMP Award, der seit 7 Jahren  von Verband Ambient Media, Promotion und Digital out of Home für außergewöhnliche Umsetzungen im Bereich Ambient Media und Out-of-Home vergeben wird.

In insgesamt zehn Kategorien werden Umsetzungen prämiert, die im letzten Jahr für Aufsehen gesorgt haben.

Ziel: Eine Steigerung der Wahrnehmung dieser Sonderwerbeformen und eine Leistungsschau, was unterschiedlichen Werbeformen zu leisten im Stande sind.

Eine Fachjury, bestehend aus Harald Wimmer (FH St. Pölten), Niko Pabst (Marketing Club Österreich), Tina Kasperer (Media Award), Daniela Krautsack (COWS IN JACKETS) und Rudi Kobza (KHTE), hatte die Aufgabe, nach einem Punktesystem aus einer Shortlist die 30 Gewinner in insgesamt zehn Kategorien mit dem VAMP Award 2017 zu prämieren.

Auch drei Kunden der ÖBB Werbung durften die heiß begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen.


VAMP Award in Silber
Schloss Schönbrunn - DOOH Wetter-Targeting (als Medienpartner)


VAMP Award in Silber
Polizei DNA - Bundesministerium für Inneres / Polizei


VAMP Award in Bronze
Paradontax - Glaxo Smith Kline

 

Hohe Relevanz unter den heimischen Awards

"Es ist mir im siebten Jahr des Bestehens des VAMP-Awards eine besondere Freude, dass wir das hohe Niveau bei der Anzahl der Einreichungen gehalten haben", so VAMP-Vorstandsvorsitzender Markus Rauer. "Dies unterstreicht die Relevanz, die der VAMP-Award über die Jahre eingenommen hat, eindrucksvoll. Auch bestätigt dies den hohen Stellenwert von Ambient Media, Promotion und Digital out of Home Aktionen in der Media- und Kampagnenplanung."

Fotos ©:  VAMP; Eventfex; leadersnet.at/G.Langegger


Markus Rauer, VAMP-Vorstandsvorsitzender