ÖBB Logo

Werbung, die erfrischt

Getränkeservice direkt am Platz- dank Coca-Cola

Pendlern in Wien und Umgebung ein Lächeln ins Gesicht zaubern – mit einem kühlen Coca-Cola Zero. Mit dieser sympathischen Promotionaktion überraschte die Mediacom für ihren Kunden Coca-Cola tausende BahnfahrerInnen. Ab Mitte Mai wurden in ausgewählten Schnellbahngarnituren 75.000 Dosen Coca-Cola Zero verteilt.

Teams aus jeweils zwei Promotoren waren tagelang unterwegs und überreichten direkt im Zug kostenlose Getränkeproben an positiv überraschte Fahrgäste. Die Verteilzeiten wurden im Vorfeld akribisch geplant, um die meisten Kontakte im Verteilzeitraum zu erzielen. Jeweils Montag bis Donnerstag wurden von 15:30 Uhr bis 19:00 Uhr und an Freitagen von 12:00 bis 16:00 Uhr verteilt.




Unterstützt wurde die Samplingaktion durch intensive Bewerbung auf digitalen Außenwerbescreens (DOOH). Auf den Bahnhöfen Wien Hauptbahnhof, Wien Mitte, Wien Westbahnhof, St Pölten. Linz, Graz, Innsbruck, Klagenfurt und Salzburg sorgten aktuelle Videospots mit David Alaba für zusätzliche Kontakte.

Im Herbst folgt eine zweite Welle mit zusätzlichen 25.000 Stück in Salzburg und Graz.

Lisa Moosbrugger, Brand Managerin Sparkling Coca-Cola Central & Southern Europe

Für Lisa Moosbrugger, Brand Managerin Sparkling Coca-Cola Central & Southern Europe wurde das Ziel der Below-the-Line Aktivität erfüllt. „Angesprochen haben uns die attraktiven Außenwerbeflächen, durch die wir täglich tausende Personen erreichen können, aber schlussendlich ausschlaggebend für die Buchung war die Möglichkeit, dass wir die Kunden der ÖBB direkt von unserem Produkt überzeugen können. Wir hatten durchwegs sehr positives Feedback von den Fahrgästen, dass sie „nicht mit uns gerechnet hätten, aber wir eine willkommene Erfrischung sind“.

„Damit haben wir unser Ziel erreicht: dem Fahrgast auf positive Weise unser Produkt näher zu bringen und aufzuzeigen, dass Coke zero noch mehr nach Coca-Cola Original schmeckt. Wir erfrischen die Fahrgäste dort mit einer Kostprobe, wo sie uns nicht erwarten: direkt im Zug!“