ÖBB Logo

Top Arbeitgeber sucht
Top-MitarbeiterInnen

Wien sucht Sie! - mit diesem Slogan und sympathischen Portraits macht sich die Hotelkette "Accor Hotels" auf die Personalsuche.

Neben der Ansprache auf Recruiting Plattformen und Zeitungen setzen die Betreiber der "ibis"- und "Novotel"-Hotels auf großformatige Außenwerbeflächen. Auf einzelnen folierten Wandsegmenten im Bahnhofsbereich werben Accor-MitarbeiterInnen mit viel Freude um neue KollegInnen. Mehr als 45.000 Personen sind täglich im Verbindungstunnel zwischen der U1 und dem Eingang zum Bahnhof unterwegs und bieten ein breites Publikum für den Recruiting-Aufruf.

100 neue Arbeitsplätze in der Hotellerie

Vorrangig werden neue Mitarbeiter für die, im Juli dieses Jahres eröffnenden Hotels am Wiener Hauptbahnhof direkt im Umfeld der Werbefläche angesprochen. Für das 4-Stern Hotel "Novotel" mit 266 Betten und das 3 Stern Hotel "ibis" mit 311 Betten werden über 100 Talente aus jedem Bereich der Hotellerie gesucht.

Karrierechance Hotellerie
Thomas Wacker

Accor Hotels ist in Österreich mit 33 Hotels ein wichtiger Arbeitgeber in der Tourismusbranche. Der Hotelzimmer-Marktführer in Wien wurde jüngst zum "Top Arbeitgeber Österreich 2017" gekürt.

Für Auftraggeber Thomas Wacker, Cluster General Manager AccorHotels und verantwortlich für den neuen Standort, war die Einbindung von Außenwerbung ein idealer Schritt, direkt potentielle neue MitarbeiterInnen anzusprechen: "Unser Ziel ist es innerhalb kürzester Zeit über 100 zukünftige Team-Mitglieder für unsere beiden Hotels Novotel und Ibis direkt am Hauptbahnhof zu gewinnen. Wir suchen aufgeschlossene Individualisten, Gastgeber und 'Typen'. Es gilt den Menschen hinter dem Bewerber zu erkennen ohne in ein Casting als Massenveranstaltung zu entgleiten. Daraus entstanden ist ein zweitägiger 'Karriere Check In', in dem wir ausreichend Zeit für jeden einzelnen Interessenten finden. Selbstverständlich ist die Nähe unserer Hotels Novotel und Ibis zum Hauptbahnhof und den tausenden Menschen, die täglich den Verbindungstunnel zur U-Bahn nutzen ein zwingendes Argument, dass man diese Fläche als Kontaktpunkt nutzen muss. Darüber birgt für mich zusätzlich die Verbindung eines klassischen Mediums mit den modernen Medien wie Internet und Social Media einen zusätzlichen Reiz."

Fotocredit: Thomas Wacker @ AccorHotels