ÖBB Logo

Geschäftsführung neu besetzt


Karin Seywald-Czihak, Geschäftsführung ÖBB Werbung

Über zehn Jahre war sie in verschiedensten Marketingpositionen bei der ÖBB aktiv, unter anderem als Marketingleiterin des ÖBB-Personenverkehrs. Als Prokuristin der ÖBB Werbung war sie bis 2016 für die großen ÖBB-Werbekampagnen verantwortlich. Nun kehrt Karin Seywald-Czihak - nach einem Jahr als Leiterin der Marketingagenden von General Motors Austria - zur ÖBB zurück, um als Geschäftsführerin der ÖBB-Werbung die Geschicke des Anbieters für Außenwerbung und der konzerninternen Werbeagentur zugleich zu lenken.

"Ich bin ein sehr offener Mensch, der Wert auf kooperative Zusammenarbeit und einen ehrlichen und respektvollen Umgang legt", beschreibt sie sich selbst. Genau das erwarte sie auch von ihrem Gegenüber. Im Fokus steht dabei Teamwork, nur so könnten gesetzte Ziele auch erreicht werden - "alleine funktioniert das nicht."

Drehscheibe innerhalb der ÖBB

Die ÖBB Werbung bedient ein umfangreiches Spektrum, von der Vermarktung der Außenwerbeflächen, der Abwicklung der Media-Buchungen des gesamten Konzerns, dem Steuern der eigenen Werbelinie und externen Agenturen bis hin zu Aktivitäten im Sponsoring und Eventbereich. "Die ÖBB-Werbung ist die zentrale Drehscheibe, wenn es um werbliche Kommunikation und Vermarktung von ÖBB-Werbeflächen geht", so Seywald-Czihak.

Fokus: DOOH

Für die strategische Weiterentwicklung als Außenwerber hat sie bereits eine klare Richtung vorgeben: "Die Ausgaben für Digital-Out-of-Home verzeichnen in den vergangenen Jahren starke Zuwächse, und die Prognosen versprechen weiterhin ein interessantes Wachstum." Um beim Betrachter stärkeres Involvement zu erzeugen sei oftmals ein Motiv für Werbetreibende, auf digitale Außenwerbung zu setzen. "Marken können dabei mit allen Sinnen erlebbar gemacht werden. Gerade im Hinblick auf personalisierte Werbung und die steigende Mobilität der Menschen hat die digitale Außenwerbung aus meiner Sicht noch viel Potenzial." In diese - digitale - Richtung sollen sich auch die Werbeflächen der ÖBB unter der neuen Geschäftsführung weiterentwickeln.