ÖBB Logo

Das Pop Up Karrierezentrum

Sommerzeit ist Reisezeit - was viele Arbeitnehmer und Schüler freut, stellt Personalisten jedes Jahr vor schwierige Entscheidungen. Wie nutzt man Juli und August optimal um neue MitarbeiterInnen zu finden? "Wir haben uns die Frage gestellt, wo wir potenzielle Kandidaten im Sommer antreffen", erzählt Irene Ströck, Geschäftsführerin der Handwerksbäckerei Ströck. Die Top 3-Antworten waren Bahnhof, Shopping Center und Freibad. Also wurde für einen Tag am Wiener Westbahnhof ein Pop-up-Bewerbungsbüro eingerichtet, das von 7 bis 18 Uhr besetzt war.

Recruiting mit Charme-Faktor

Irene Ströck, Geschäftsführerin Ströck

Beworben wurde die am Tag des Geschehens über digitale Werbe-Bildschirme direkt am Bahnhof sowie über die Ströck-Facebookseite. "Außenwerbung hat einen sehr hohen Stellenwert in unserem Mediamix, da wir somit potenzielle Neukunden, aber auch zukünftige neue Mitarbeiter erreichen können", erklärt die Ströck-Geschäftsführerin. "Es fanden zahlreiche spontane Vorstellungsgespräche vor Ort statt und viele Infogespräche mit Interessierten oder neugierigen Passanten." Eine Reihe von Kandidatinnen und Kandidaten wurde für ein zweites Gespräch mit dem jeweiligen zuständigen Filialbereichsleiter vorgemerkt.

"Dieser neue Zugang zum Arbeitsmarkt und zur Jobsuche passt hervorragend zu Ströck, denn wir vereinen Tradition und Innovation. In unserem Familienunternehmen zählen der menschliche, persönliche Kontakt und die Identifikation mit dem Betrieb sehr viel. Und wir suchen stets neue Ideen und setzen diese um - sei es bei den Produkten, in der Herstellung oder im Verkauf. Das ist im Sinne unserer Mitarbeiter wie unserer Kunden und stellt eines unserer Erfolgsrezepte dar", betont Irene Ströck abschließend.