ÖBB Logo

64 Bahnhöfe als digitale Werbeflächen

Mit Railscreen Station bietet die ÖBB Werbung das modernste digitale Außenwerbenetz Österreichs. Mit Standorten von Eisenstadt bis Bregenz können erstmals in einem einzigen digitalen Medium österreichweite Kampagnen ausgespielt werden.

Der Ausbau schreitet dabei rasch voran - ab sofort stehen 79 großformatige Screens auf 64 Bahnhöfen für Medienbuchungen zur Verfügung. Das bereits seit Anfang des Jahres buchbare Netz wurde um zahlreiche attraktive Standorte erweitert. Hochfrequentierte Standorte wie Klosterneuburg oder Wels generieren hohe Reichweiten, zusätzliche regionale Bahnhöfe wie Bludenz oder Attnang-Puchheim bringen eine regionale Abdeckung auch abseits der Ballungszentren.


Jochen Kaiblinger, Leitung Verkauf ÖBB Werbung

ÖBB Werbung Verkaufsleiter Jochen Kaiblinger "Ein flächendeckendes österreichweites Netz an digitalen Werbeträgern auf Österreichs Bahnhöfen aus einer Hand - an diesem Ziel arbeiten wir mit Hochdruck."

Bei den Buchungsmöglichkeiten bietet Railscreen Station ein Maximum an Flexibilität für den Endkunden: Von einer tageweisen Buchung des Gesamtnetzes mit aktuell 956.265 Bruttokontakten bis hin zur Buchung von dreistündigen, frei wählbaren Zeitfenstern auf einzelnen Bahnhöfen sind zahlreiche Buchungsvarianten möglich. Planung, Buchung und Abwicklung findet dabei gesammelt bei der ÖBB Werbung statt.

"Digital Out of Home bietet auch in der Ausspielung von Inhalten viel Flexibilität für unsere Kunden. Kampagnen, die österreichweit ausgespielt werden sollen, können ebenso geplant werden wie kurzfristige Schaltungen auf einzelnen Standorten. Damit stellen wir sicher, dass für jede Budgetgröße die optimale Werbeform verfügbar ist," so Kaiblinger.


Regional im Blickpunkt

Bestens ausgestattet, bestens sichtbar

Heimvorteil durch technische Infrastruktur

Der weitere Ausbau ist in Planung: Bis Jahresende werden 100 Bildschirmsysteme auf heimischen Bahnhöfen zur Ausstrahlung von Werbung zur Verfügung stehen. Besonderes Augenmerk in den kommenden Ausbauschritten wird auf eine Verdichtung des Netzes gelegt.

Das Ziel dahinter, so Kaiblinger: "Durch die technische Infrastruktur am Bahnhof haben wir als einziger Anbieter in Österreich die Möglichkeit, auch im ländlichen Raum digitale Außenwerbung anzubieten, die hohe Bruttokontakte erzielt."

Regionale Bahnhöfe sind ein Knotenpunkt, auf dem die 1,3 Millionen heimischen Pendler täglich zumindest zweimal anzutreffen sind. Damit werden Pendlerströme kanalisiert und gezielter ansprechbar.

Diese Seite teilen: