ÖBB-Werbung GmbH Logo

Wien-Lienz-Piste

Nicht Pistenkilometer, sondern gepflegter Genuss steht beim Skilauf im Osttiroler Lienz im Vordergrund. Mit regionalen Spezialitäten, einer ehrlichen Gastfreundschaft und dem Panorama der Lienzer Dolomiten belohnen sich Wintersportler mit traumhaften Skiabfahrten.

Hier geht’s auf die Piste

Skivergnügen in entspannter Umgebung

Für den Tourismusverband Osttirol und die Lienzer Bergbahnen sind heimische Gäste vor allem aus Ostösterreich eine wichtige Zielgruppe. Mit großflächigen Werbeformen am Bahnhof spricht jetzt die Wintersportregion potentielle KundInnen impactstark an.

Auf einer Gesamtfläche von 90m² machen Aufnahmen einer perfekten Schneelandschaft Lust darauf, die eigenen Skier anzuschnallen. Mit täglich rund 123.500 Personen, die den Wiener Hauptbahnhof frequentieren, zählen die Werbeflächen im Verbindungsgang zwischen dem Hauptbahnhof und der U-Bahnlinie U1 zu den frequenzstärksten Außenwerbeträgern der Bundeshauptstadt. In Verbindung mit dem Angebot an Zugverbindungen ergeben sich so beste Möglichkeiten, Reisende direkt anzusprechen.

Mag. Bernhard Pichler, Tourismusverband Osttirol

"Der österreichische Markt - und ganz im speziellen der Markt Wien und Niederösterreich - ist für Osttirol enorm wichtig. Auch umgekehrt genießt Osttirol ein sehr positives Image in unserer Bundeshauptstadt. Deshalb war es uns wichtig, an einem der bestfrequentierten Plätze Wiens ein großes Signal zu setzen und den Winter in die Stadt zu bringen", erklärt Marketingexperte Mag. Bernhard Pichler von Tourismusverband Osttirol.

Besonders wichtig für alpine Wintersportregionen ist die Verknüpfung der Werbefläche mit der Möglichkeit zur nachhaltigen Anreise, so Pichler: "Gemeinsam mit den ÖBB schaffen wir es, eine Anreise mit dem Zug nach Osttirol zu ermöglichen, vor Ort können unsere Gäste kostenlos die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Auch wird gerade in Lienz das Mobilitätszentrum mit neuem Bahnhof gebaut, und die zweite direkte Verbindung von Wien nach Lienz und retour machen die ÖBB für uns zu einem sehr wichtigen Partner."

Mit Aha-Effekt zum Werbeerfolg

Mit einer multichannel Medienstrategie setzt die Wintersportregion auf eine Vielfalt an Medienformen, um bei potentiellen Gästen top-of-mind zu bleiben. Dabei werden die einzelnen Werbeformen bewusst nach ihren jeweiligen Stärken ausgewählt und miteinander abgestimmt. "Außenwerbung ist für den Aha-Effekt bestens geeignet. Durch die Möglichkeit, in überdimensionalen Bildern die schönsten Plätze Osttirols zu zeigen, können wir einen entscheidenden Punkt in der crossmedialen Werbewirkung erreichen. Wird dieser Gast dann mittels Print- oder Onlinewerbung mit einem Angebot aus Osttirol konfrontiert, ist eine Kaufentscheidung wesentlich höher ausgeprägt", so Pichler.