ÖBB Logo

Ein Riese aus Licht


Faszination Interaktion

Die funkelnden Wunderkammern der Swarovski Kristallwelten in Wattens locken jährlich tausende Besucher. Seit 1995 ließen sich bereits mehr als 14 Millionen staunende Gäste in dem von Ausnahmekünstler André Heller erdachten Ausstellungsgelände verzaubern.

Nach dem Motto "Träume in Licht und Ton" wurde heuer nicht nur im Garten des Riesen eine Kulisse aus Farben, Effekten und Klängen gestaltet, sondern auch im Inneren der Swarovski Kristallwelten wurde unter dem Hashtag "#LightUpTheGiant" eine märchenhafte Geschichte erzählt.

Zur Bewerbung dieses Festivals setzten die Swarovski Kristallweltenauf interaktive Werbung. Im Kaufhaus Tyrol machte es der "railscreen bonus" der ÖBB-Werbung möglich, Eintrittskarten in spielerischer Form zu gewinnen. Es galt mit vollem Körpereinsatz eine digitale Schatztruhe zu steuern und so viele Kristalle wie möglich einzusammeln, während die Uhr lief - wer erfolgreich bei der Kristalljagd war, freute sich über einen Gutschein für einen kostenlosen Besuch der Swarovski Kristallwelten.


Ein Blick in die Swarovski Kristallwelten

Christiane Gasser, Head of Channel Marketing Swarovski Kristallwelten

 Für die Swarovski Kristallwelten viel mehr als eine reine Promotionaktion, erklärt Christiane Gasser, Head of Channel Marketing: "Interaktive und emotionale Elemente sind Teil des Gesamterlebnisses der Swarovski Kristallwelten. Auch unsere Kommunikations- und Marketingaktivitäten versuchen wir stets so auszurichten, dass ein erstes Funkeln in der Kundenansprache geweckt wird. Durch die spielerische Komponente des digitalen railscreen bonus ist dies sehr gut gelungen."

"Wir wollten mit dieser Aktion auf unser Lichtfestival aufmerksam machen, die Begeisterung für diese besondere Veranstaltung in den Swarovski Kristallwelten entfachen und gleichzeitig etwas Neues ausprobieren. Potenzielle Gäste haben wir zudem über unsere Social-Media- und Online-Kanäle erreicht", zieht Christiane Gasser Bilanz.

Laura Huter, Verkauf ÖBB Werbung, die das Projekt für den Kunden umsetzte, ergänzt: "Die Einbindung von interaktiver Außenwerbung war ein sympathisches  Beispiel für eine durchdachte Below-The Line-Aktion. Besucher kamen ungezwungen in Kontakt mit der Marke und verließen als glückliche Gewinner die Promotion."


Social Media als Reichweitenbooster - der Film zur Aktion