Ein City-Light um drei Millionen Euro


Das wertvollste City-Light der Welt

"Sicher genug für Munch, sicher genug für dich." Mit diesem Claim hat der Anbieter von Alarmanlagen und Sicherheitslösungen Verisure für seine Dienste in Norwegen geworben. Und die Art und Weise wie Verisure seine Kampagne angelegt hat, ist in der Tat nicht alltäglich.

Denn anstatt eines normalen Plakats wurde ein drei Millionen teures Original-Gemälde des norwegischen Künstlers Edvard Munch als Werbeträger gewählt. Das Werk "Madonna", das normalerweise im Edvard Munch Museum in Ekely hängt, wurde direkt vor dem Hauptbahnhof von Oslo aufgestellt.

Gesichert wurde das Gehäuse, in dem das Gemälde befestigt war, mit einem Alarmsystem von Verisure. Eine Kamera wurde am Gehäuse angebracht, um - gemeinsam mit weiteren Maßnahmen - zu gewährleisten, dass das wertvolle Original-Bild sicher ist und nicht gestohlen wird.

"Ein brillantes und mutiges Beispiel für Außenwerbung"

"Munch x Verisure" ist ein brillantes und mutiges Beispiel, was mit Außenwerbung alles möglich ist und wie ein technisches Sicherheitsprodukt plötzlich 'shareable' auf allen Social Media-Kanälen wird", zeigt sich Arno Reisenbüchler, Mitgründer der Agentur AANDRS, begeistert.

Hätten die Sicherungsmaßnahmen von Verisure nicht funktioniert, wären die negativen Folgen für das Sicherheitsunternehmen wohl nicht absehbar. "Die Menschen in Norwegen würden wohl kaum verstehen, wie man ein Werk ihres weltberühmten Sohnes einer derartigen Gefahr aussetzen kann", ist Reisenbüchler überzeugt.

Fotos: © Verisure


Ganz sicher gute Werbung

Diese Seite teilen: