ÖFB im Railjet zur EURO 2020

Ende November wurde der brandneue ÖFB-Railjet als sichtbarer Markenbotschafter für den Österreichischen Fußballbund und fünf langjährige Sponsoren präsentiert.

Die ÖBB haben den Kooperations-Vertrag mit dem ÖFB um weitere drei Jahre verlängert und bleiben bis zumindest 31.12.2021 offizieller Mobilitätspartner. Neben dem Nationalteam werden auch die Frauen- und Nachwuchs-Nationalteams unterstützt.

Die traditionelle Zug-Taufe wurde von Mag. Michaela Huber, Vorständin der ÖBB-Personenverkehrs AG, ÖFB-Präsident Dr. Leo Windtner, Sportdirektor Peter Schöttel, Mag. Bernhard Neuhold, Geschäftsführer der ÖFB Wirtschaftsbetriebe GmbH, sowie ÖFB-Teamspielerin Jasmin Eder vorgenommen.

"Ich freue mich sehr, dass der neue ÖFB-Railjet der Österreichischen Bundesbahnen im Design des ÖFB und seiner Partner Burgenland, den Österreichischen Lotterien, Admiral, Magenta sowie ARA künftig in ganz Österreich unterwegs sein wird und die Vorfreude auf die 2020 bevorstehende Europameisterschaft durch unser Land trägt." so ÖFB-Präsident Leo Windtner.


Ein Wagon voll Sonnenschein - Hannes Anton, GF Burgenland Tourismus, ÖFB Präsident Dr. Leo Windtner und Landesrat MMag Alexander Petschnig

Lotto-Schwein gehabt! Mag. Günther Engelhart, Corporate Communications Österreichische Lotterien mit großem Glücksbringer

Fünf Partner des ÖFB präsentieren sich mit einzelnen Wagonbrandings. Mit großformatigen Beklebungen nutzen die langjährigen Unterstützer den ÖBB Railjet als sichtbaren Imageträger für sich und ihr Engagement im Sportsponsoring.

Auf einer Wagonlänge von jeweils 26 Meter werben starke Image-Sujets für die ÖFB-Partner, ein weiteren Wagon ist thematisch der U21 Nachwuchsmannschaft gewidmet, der Steuerwagen gehört der Frauennationalmannschaft.

Im ÖBB Lokfinder sehen Sie, wo der ÖFB Railjet unterwegs ist.


Fotos: ÖBB/Andreas Scheiblecker; ÖBB/Peter Berger


Das Runde muss ins Eckige: Werner Knausz, Vorstand ARA und Jasmin Eder, ÖFB Frauennationalteam

Diese Seite teilen: